loader image

Hanseatische Sanierungstage

Als zentraler Schwerpunkt der Verbandsarbeit finden die „Hanseatischen Sanierungstage“ seit 1989 statt. Alljährlich treffen sich Unternehmer, Bauleiter und Sachverständige aus dem Gebiet der Bauwerkserhaltung auf der dreitägigen Fachtagung. Während der Veranstaltung werden Fachvorträge über den aktuellen Wissensstand der Branche gehalten. Dabei werden praktisch erprobte Regeln der Technik präsentiert, die für die Altbausanierung relevant sind. In den vergangenen Jahren nahmen regelmäßig über 500 Teilnehmer und 70 Aussteller teil.

Thema der 32. Hanseatischen Sanierungstage

"Mängel - Schäden - Prävention"

Die drei kausal zusammenhängenden Begriffe werden im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung stehen. Es geht um die Darstellung und Ermittlung von Ursachen, die zu Schäden geführt haben, aber vor allem auch um Maßnahmen,  diesen vorzubeugen und zu verhindern. Sei es das in vielen Fällen unkalkulierbare, oder vielmehr nicht realistisch bewertete Wasser aus Flüssen bzw. dem Untergrund oder auch nicht beachtete bzw. falsch bewertete Materialeigenschaften.

Bei den alten Griechen befragte man das Orakel von Delphi, um Unheil zu verhindern. Diese Möglichkeit haben wir leider nicht. Also hilft nur nur gründliches Fachwissen,  gepaart mit einer sorgfältigen Ausführung und eine Voraussicht auf mögliche zukünftige Ereignisse, um Mängel und Schäden zu vermeiden. Diese Aspekte werden unsere Referenten auf vielfältige Weise betrachten und Ihnen darlegen. Seien Sie gespannt.

Schnellübersicht

Programmübersicht

09:30    Studentenworkshop (bis 11:30)

                Meister oder Master – Bildungswege für das Bauen im Bestand

                Dr. rer. nat. Constanze Messal, BuFAS e.V.
                Dipl.-Ing. Gero Hebeisen, DHBV. e.V.

                (nur auf Einladung)


11:00      Eröffnung der Fachmesse

                Joanna Hagen, Bausenatorin Lübeck;

                Prof. Dipl.-Ing. Axel C. Rahn, Vorsitzender des BuFAS e.V.


12:00     Eröffnung der Tagung

                Prof. Dipl.-Ing. Axel C. Rahn, Vorsitzender des BuFAS e.V.


12:10      Willkommen in Lübeck

                Joanna Hagen, Bausenatorin Lübeck


12:30     Highlights der Fachmesse

                Dipl.-Ing. (FH) Detlef Krause

Moderation: Dr. rer. nat. Constanze Messal

13:15     Schaden-News aus dem VHV-Bauschadensbericht 2021/2022

               Dipl.-Ing. Heike Böhmer, IFB Hannover


13:45      Wohnungsneubau – Effizienz, Grenznutzen und die Folgen

                Dipl.-Ing. Arch. Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V., Kiel


14:15      Waterworks Falkensteiner Ufer – Wohnen im Industriedenkmal

               Dipl.-Ing. Arch. Thomas Mau, BIWERMAU Architekten, Hamburg


14:45   Kaffeepause

Moderation: Dr. rer. nat. Constanze Messal

15:45      Hochwasserereignisse – was haben wir getan?

                Dipl.-Ing. Gero Hebeisen, DHBV e.V., Köln


16:15     Ölschäden – Baustoffe und Ihre Sanierungsmöglichkeiten

                Carmen Gohl, SV-Büro Heilbronn


16:45   Hochwasser- und Starkregeneinfluss auf erdberührte Gebäudeteile

             Dr.-Ing. Bernhard Odenwald, Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe


17:15    Hochwasserangepasstes Bauen im Bestand 

             Dr.-Ing. Sebastian Golz, HTW Dresden


18:30     Mitgliederversammlung des BuFAS

Moderation: Erik Preuß, Holzbauzentrum*Nord

09:00    Bazam – Holzkragbrücken im Himalaya
                Struktur und Entwicklung einer effektiven, aber im „Abendland“ weitgehend unbekannten
                Holzbrückenkonstruktion  

                Prof. Dr. Manfred Gerner, Fulda


09:30    Historische Holzkonstruktionen – Digitalisierte Planung vom Aufmaß bis zur Ausführung

                Dipl.-Ing. Ulrich Thümmler, Hünfeld


10:00      Untersuchung von Pfahlgründungen im Meerwasser – ein neues Messverfahren

                Joachim Wießner, Lastrup


10:30   Kaffeepause

Moderation: Dipl.-Ing. Thomas Platts

 

11:30      Nachträgliche Ertüchtigung einer ehemaligen Schwarzen Wanne – Praxisbericht

               Dipl.-Ing. Gerd Klingelhöfer BDB, Pohlheim


12:00    Sanierputz – Wunsch und Wirklichkeit

                Dr. Horst Schuh, Labor Dr. Hans Ettl/ Dr. Horst Schuh, München


12:30   Mittagspause

Moderation: Dipl.-Ing. Thomas Platts

 

14:00     Die denkmalgeschützte Zeppelintribüne in Nürnberg – wie die fast komplett durchfeuchtete Steintribüne aus der Zeit der nationalsozialistischen Reichsparteitage wieder getrocknet werden kann: Konzept und Ergebnisse 

                Dipl.-Ing.- Eva Anlauft, Nürnberg


14:30     Die Zeppelintribüne in Nürnberg: Idee und Konzept eines minimalinvasiven Messsystems zur kontinuierlichen Überwachung anthropogeninduzierter Feuchteschäden im Mauerwerk

                Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Uni Stuttgart

Moderation:  Elisabeth Erbes, M. Eng.

15:00     Heute schon an zukünftige Aufgaben denken: Zertifizierungen zwischen Präqualifikation, Compliance und Nachhaltigkeit

                Dr.-Ing. Matthias Witte, Zertifizierung Bau GmbH, Berlin


15:20      Preisverleihung „Nachwuchs-Innovationspreis Bauwerkserhaltung“

                Dr.-Ing. Heinrich Bökamp, Präsident der Bundesingenieurkammer


15:45      Preisträgerreferat


16:00      Kaffeepause

Moderation: Baurat h.c. Dr. Michael Balak

17:00     Haftung von Sachverständigen und Planern bei Ausführungen außerhalb der a.a.R.d.T.

               Dr. Johann Peter Hebel, Hebel Schmidt-Morsbach + Partner mdb Rechtsanwälte, Berlin


17.30      Asbest – eine never ending story?

                Dr. Peter Neuling, Berlin


19:00    Abendprogramm mit Verleihung der Roten Laterne

Moderation: Dipl.-Ing. Matthias Ruhnke

09:00    Grundlagen – Regelwerk und Konstruktionsprinzipien

                Dr. Dieter Figge, FV Ziegelindustrie Nordwest, Warburg


09:30    Zustandsbeurteilung und Instandsetzung von Verblendmauerwerk

                Prof. Dr.-Ing. Holger Stehr, hochschule 21, Buxtehude


10:15      Kaffeepause

Moderation: Dipl.-Ing. Matthias Ruhnke

 

11:15    Feuchtehaushalt von Verblendmauerwerk, Ausblühungen und Auslaugungen

             Prof. Dr.-Ing. Heiko Twelmeier, FH Bielefeld

11:45    Abdichtungen bei zweischaligen Außenwänden – Typische Probleme und deren Lösungen

             Dipl.-Ing. Henrik-Horst Wetzel, Laboe      

12:30   Schlusswort – Ausblick auf die 33. Hanseatischen Sanierungstage

              Dipl.-Ing. (FH) Detlef Krause,

              Dipl.-Ing. Matthias Ruhnke

13:00       Besichtigung ausgewählter Sanierungsobjekte der Stadt Lübeck

                  Aufgrund der Aktualität können diese erst zur Tagung benannt werden.

Hier finden Sie das Programm zum Download.

Anerkennung als Weiterbildung

Die Hanseatischen Sanierungstage sind eine anerkannte Weiterbildungsveranstaltung für Mitglieder folgender Kammern und Institutionen:

  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
  • WTA – Energieberater Denkmal
  • Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern
  • Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Bayerische Ingenieurekammer-Bau
  • Ingenieurkammer Hessen
  • Architektenkammer NRW
  • Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
  • Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

 

Die Höhe der Anerkennung in Punkten oder Unterrichtseinheiten sowie die entsprechende Reg.-Nr. können Sie in der BuFAS-Geschäftsstelle erfahren.

Begleitprogramm zu den 32. Hanseatischen Sanierungstagen

Große Stadt-, Kanal- und Hafenrundfahrt und Besichtigung der Marzipanerie und des Museums im Café Niederegger

Freitag, 14. Oktober 2022

Abfahrt: 10.00 Uhr ab Anleger Wallhalbinsel, Busparkplatz direkt bei der Musik und Kongresshalle,
Ankunft: ca. 11.00 Uhr am gleichen Anleger

Fahrtverlauf:
Entdecken und genießen Sie die historische Altstadt von einer anderen Perspektive aus! Während der ,,Altstadt- und Inselrundfahrt“ erleben Sie die imposanten Kirchen, altehrwürdigen Kaufmannshäuser, die Obertrave mit Malerwinkel, romantische Kanäle, niedrige Brücken und weitere historische Sehenswürdigkeiten,wie das Burgtor vom Wasser aus. Außerdem erfolgt ein Abstecher in den ehemaligen Seehafen bis zur Warburg- Brücke, wo heute noch Seeschiffe aller Nationen festmachen. Während der Rundfahrt wird der Kapitän in lebendiger Weise fachkundig und informativ erklären.

Die Schiffe der Quandt-Linie sind mit Bord-Restauration, Heizung und WC ausgestattet.

Ab 11.30 Uhr: Café Niederegger, Besichtigung der Marzipanerie und des Museums mit Führung und Modelliervorführung von einem Konditor, inkl.:

• 1 kleines Niederegger Marzipan-Geschenk
• Kännchen Kaffee, Tee oder Schokolade nach Wahl
• und 1 Stück Niederegger Nusstorte

Teilnahmegebühr: 30,00 € /Person.

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Übernachtungsmöglichkeiten zu den 32. Hanseatischen Sanierungstagen

Nutzen Sie ganz bequem und komfortabel unseren Buchungslink für Ihre Übernachtungen in Lübeck. Einfach Name, Datum und Personenanzahl angeben und den besten Preis finden.

Anreise mit dem Auto + Parken

Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH
Willy-Brandt-Allee 10
D-23554 Lübeck

Telefon: +49 (451) 7904-0
Fax +49 (451) 7904-100

Rund um die MuK stehen unseren Gästen öffentliche Parkplätze ab 18.00 Uhr kostenlos zur Verfügung. Genaue Informationen über die Anfahrt und Lage der Parkmöglichkeiten sowie aktuell freie Parkplätze finden Sie hier.

Anreise mit der Bahn

Die Musik- und Kongresshalle Lübeck bietet Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Bahn ein exklusives Angebot für Ihre bequeme An- und Abreise an.

Entspannt ankommen – nachhaltig reisen. Buchen Sie jetzt den Best-Preis der Deutschen Bahn!

Das Extra für Sie als Besucher! Ihr Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis, von jedem DB-Bahnhof nach Lübeck.

Veranstaltungsticket einfache Fahrt mit Zugbindung
(solange der Vorrat reicht):

2. Klasse – 49,50 €
1. Klasse – 80,90 €

Veranstaltungsticket einfache Fahrt voll flexibel
(immer verfügbar)

2. Klasse – 67,50 €
1. Klasse – 98,90 €


Hier geht es zur Schritt für Schritt Anleitung für die Buchung eines Online-Veranstaltungstickets. 

Der Lübecker Bahnhof liegt in Sichtweite der Musik- und Kongresshalle, zu Fuß ca. 10 Minuten entfernt. Die Bahn bietet komfortable Reisemöglichkeiten ins gesamte Bundesgebiet mit Möglichkeiten der Weiterreise an, z. B. zu den internationalen Flughäfen in Hamburg, Frankfurt oder Berlin.

Jetzt Anmelden!

    Teilnahmegebühr *

    Anzahl der Teilnehmer zum Begleitprogramm am 14.10.2022:

    Anzahl der Teilnehmer zur Fachexkursion 15.10.2022:

    Rechnungsanschrift (falls abweichend)

    Felder mit * sind Pflichtfelder.

    Hinweis:
    Mit der Anmeldung stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten durch den BuFAS e.V. zu.
    Diese werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung, zur Aufnahme in den BuFAS-Newsletter-Verteiler, den Versand künftiger Einladungen sowie zur Aufnahme in die Teilnehmerliste zur Tagung (Name, Vorname, Ort) verwendet.